STV Barßel hilft.

STV Barßel hilft.

Es gibt sie auch, die guten Seite der Krise: Die Corona-Pandemie hat eine Welle der Solidarität ausgelöst. Ob in der Nachbarschaft oder der eigenen Hausgemeinschaft. Die Hilfsbereitschaft steigt von Tag zu Tag.

So bietet jetzt auch der Sport- und Turnverein (STV) Barßel seine Hilfe. "Unter dem Motto "Gemeinschaftlich stark" haben wir uns vom Vorstand des Verein und der Freundeskreis des STV uns dazu entschlossen, allen älteren Mitbürgern in der Gemeinde Barßel zu Unterstützung anzubieten", sagt der erste Vorsitzende Uwe Gettkandt.

Man wolle aktiv für die Mitmenschen da sein. Dafür stellte der STV nicht nur ehrenamtliche Helfer zur Verfügung, sondern auch den Vereinsbus, mit dem im regulären Spielbetriebe die Mannschaften zu den Sportstätten gefahren werden. "Ziel ist es, besonders den Menschen aus sogenannten Risikogruppen zu helfen - also Menschen mit einem Alter von über 60 Jahren oder Menschen, die schon Vorerkrankungen haben", sagt der Sprecher des Freundeskreis Christoph Raming.

Wenn nicht jetzt, wann dann könne man helfen, so Raming. Der STV bietet an, Einkäufe und Besorgungen zu machen oder aber auch Arzneimittel aus der Apotheke zu besorgen. "Die Menschen sollten sich nicht scheuen uns anzurufen", sagt Gettkandt.

Natürlich sei die angebotene Hilfe völlig kostenlos.

An vielen Stellen hat der STV bereits entsprechende Flyer hinterlegt bzw. ausgehängt. Nun warten die Helfer auf Anrufe. "Die Hilfesuchenden können uns anrufen und mitteilen, welche Besorgungen wir für sie den täglichen Bedarf machen sollen. Wir kaufen dann ein und bringen die Ware mit dem STV-Bus nach Hause. "Das Geld strecken wir natürlich vom Verein vor", betont der Vorsitzende. Aus Sicherheitsgründen werde dann die Ware vor die Haustür gestellt. Weitere Einzelheiten werde man dann im Gespräch mit den Menschen klären. Telefon 04499/9357806, Uwe Gettkandt.

Aber der STV braucht auch Personen, die in der Krise mithelfen. Bisher haben sich fünf Freiwillige gemeldet. Wer helfen möchte kann sich unter der Telefonnummer 0177 60 25 343 oder 04499/925516 melden.

Bild und Text: Hans Passmann / 19.03.20


An alle
Mitglieder, Sponsoren und Freunde des STV Barßel.

Das Gemeinwohl und die Gesundheit aller Menschen in Barßel und Umgebung stehen weiter im Mittelpunkt unseres Handelns.

Aus diesem Grund haben wir sämtliche Aktivitäten im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich eingestellt. Wir bleiben weiterhin mit den Landesverbänden unserer einzelnen Sparten in Kontakt und werden uns an deren Weisungen halten. Selbstverständlich gilt dies auch für Empfehlungen und Anordnungen seitens der Gemeinde und des Bürgermeisters.

In diesem Zusammenhang weisen wir explizit auf zwei Veranstaltungen hin, die nicht wie geplant stattfinden können.

  • Das Osterfeuer 2020 ist bereits von der Gemeinde abgesagt.

  • Die Jahreshauptversammlung 2020 muss aus den bekannten Gründen entgegen der Satzung des STV auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Für wichtige Anliegen, die die Bereiche des STV betreffen, steht der Vorstand jeweils freitags von 18.00 bis 20:00 Uhr im Clubhaus zu Gesprächen zur Verfügung.

Sollten Sie dringende Dinge telefonisch klären wollen, so erreichen Sie den
Ersten Vorsitzenden unter 04499.9357806 sowie 0177.6025343.

Per E-Mail erreichen Sie uns unter
vorstand@stvbarssel.de.

Wir werden Sie weiterhin auf unserer Homepage über aktuelle Geschehnisse rund um den STV auf dem Laufenden halten.

Bleiben Sie gesund!

Uwe Gettkandt

Vorstand des STV Barßel



Zur Prüfung nach Ostfriesland

Bild: Hermann Weiland, Nordwest-Zeitung 22.11.2018

Erfolgreich in Ostfriesland: Den Herbstlehrgang für Schiedsrichteranwärter im Mehrzweckraum des SC 04 Leer haben vier angehende Unparteiische aus dem Landkreis Cloppenburg besucht.

Lehrgangsleiter Waldemar Schwab und Bernd Meyer begrüßten die Teilnehmer (von links:) Luka Krune, Alexander Herzog (beide STV Barßel), Niklas Steenken (SV Scharrel) und Thore Elsen (FC Sedelsberg), die in Leer die Möglichkeit zum Ablegen der Prüfung nutzten. Matthias Olthoff vom Bezirks-Schiedsrichterausschuss nahm die Prüfung ab.

Quelle:
www.nwzonline.de(22.11.2018)
Zur Prüfung nach Ostfriesland

Herzlichen Glückwunsch Luka und Alexander!

Wir vom STV Barßel blicken mit Freude auf das sich gut entwickelnde Schiedsrichterteam.

In der Fußballsaison 2017/18 musste der STV Barßel sechs Schiedsrichter stellen, so wollte es der Fußballverband. Leider hatten wir nicht einen einzigen Schiri im Einsatz. Eine deftige Ausgleichszahlung hatte das zur Folge.

Aber es geht aufwärts!

Matthis Grüssing hat im Sommer seine Schiedsrichter-Ausbildung abgeschlossen und feierte am vergangenen Wochenende eine souveräne Schiedsrichter-Premiere.

In Mehrenkamp begann gestern Abend ein neuer Schiedsrichterlehrgang.

Und gleich fünf junge STV Barßel-Fußballer machen mit.

Anfang Oktober ist die Lehrgangs-Prüfung und dann ....

Außerdem hat die Fußball-Abteilung einen neuen Schiedsrichterobmann.

Manuel Bürmann löste Jessica Gröneweg ab. Jessica hat lange Jahre für den STV Barßel hervorragende Dienste geleistet und möchte nun etwas anderes machen.

Weiter so, STV.

Achtung!

An alle weibliche und männliche Jugendlichen!

Mindestalter 14 Jahre!

Mitglieder und Nichtmitglieder

Letzte Chance in 2018
die Schiedsrichterprüfung abzulegen.

Ort: Mehrenkamp

Sofortkontakt: 0177.6025343 oder 04499.9357806

oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Übersicht Schiri-Schulungs -tage -zeiten in Mehrenkamp & Schulungsinhalte

PS: 3 neue Schiedsrichter-Anwärter aus dem STV haben sich bereits für den Lehrgang in Mehrenkamp angemeldet. Mach auch Du mit!


20. Juli 2018

Schiedsrichter gesucht - Werde Schiedsrichter im STV Barßel.

Schiedsrichter gesuchtAm Montag, 3. Sept. 2018
(von 19:00 bis ca. 21:00 Uhr),
beginnt in Mehrenkamp bei Friesoythe
eine neue Schiedsrichterausbildung.

Der Norddeutsche Fußballverband (NFV) bietet diese örtlich nahe Schiedsrichterausbildung an, falls sich mindestens 30 Schiedsrichteranwärter anmelden.

Bist Du Mitglied im STV Barßel, mindestens 13 Jahre alt, besser 14 Jahre, da man erst mit 14 Jahre ein Fußballspiel leiten darf, hast Spaß an Fußball und zeigst Einsatzbereitschaft, dann melde Dich bei Jens Schröder (Tel. 04499 92 55 13).

Die Fahrt nach Mehrenkamp zur Schiedsrichterausbildung würde für diejenigen, die sich beim STV Barßel anmelden, in Verbindung mit den Eltern organisiert werden.

Der Schiedsrichterlehrgang ist kostenfrei.

Nur Mut, melde Dich.

Am Sonntag ist es soweit. Der STV hat in der Sparte Fußball nach einer Durststrecke mal wieder einen „23. Mann“, der dafür sorgen wird, dass Fußballspielen überhaupt möglich ist.

   
© Sport- und Turnverein (STV) Barßel e. V. * Feldstraße 1 * 26676 Barßel